Startseite
  Über...
  Archiv
  meine geschichten
  Mein Alltag
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    backtolife2
    isa-deadlyaddiction
    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/mysoulfight

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich melde mich mal wieder

so,ich bin auch mal weider unter den lebenden.die letzten wochen war mehr als schlimm und anstrengend.ich habe wirklich nur gelernt und hatte keine zeit mehr zu nichts.ich habe zum ersten mal mich wirklich komplett reingehangen und die schlimmste klausur,mathe,hab ich heute hinter mir,daher auch mal wieder etwas mehr zeit und auch zeit,wieder hier zu schreiben.

mit der ES ging es in den letzten wochen mehr als berg ab.ich habe mir zwar nicht wirklich gedanken gemacht,aber ich habe ständig weiter zugenommen,mir passen keine hosen mehr,selbst grad mal 3 wochen nach dem kauf.ich dreh so durch,bin nur noch am essen,keine rchitgen fas mehr,aber schon etwas meh als normal(klar,jetzt sagen ganz viele nervennahrung beim abi etc),aber ich komm damit nicht klar.es geht nicht.ich schaff das nicht.es macht mich kaputt.ich kann noch nichtmals mehr oft zum sport,bisauf 3 mal die woche,weil ich es zeitlich und körperlich nicht mehr geschafft habe,weil ich so sehr im arsch bin.ich hoffe,das wenn ich nächste wochen alle beiden anderen klausuren hinter mir habe,es mir erstmal etwas besse rgeht,bevor dann wirklich das abi vor der tür steht.

ich komme mir so fett vor,aber auch machtlos,das ich an meiner situation nichts ändern kann.klar,ich könnte wieder hungern,aber das will ich einfach nicht,ich will iegtnlich,das mein körper funktioniert wie normal bei anderen menschen.aber ich möchte auch nicht,das ich weiter "soviel" essen,wie die letzten tage oder vielleicht auch wochen.ich bin da echt verzweifelt.ich mag gar nicht mehr aus dem haus gehen und mich gar nicht mehr schick anziehen doer generell normale klamotten tragen.ich möchte nur noch gammelig rumlaufen,damit keiner mein fett und speck sieht.oh man,ich dreh voll durch.

und matheklausur hab ich auch noch verkackt.ich war so dermaßen aufgeregt und eigtnlih konnte ich es,aber es war weider wie jedes mal,das ich immer einen blackouzt habe,nichts mehr wusst und fast nichts hinschrieben konnte.oh man,ich könnte grad so versinken.

11.3.11 14:31


Werbung


endlich wochenende

nachdem ich gestern den ganzen tag nicht zu hause war,weil ich nahc der schule direkt schulsport hatte und anschließend mit freunden mathe gelernt habe,sieht mein tag heute schon etwas ruhiger aus.ich bin jetzt total platt,werde aber gleich wohl noich lernen,dann zum training und anshcließend mit freunden noch weg.

ich hab irgend so ein huckel bei mir direkt am fußballen,der dermaßen weh tut.ich hab das jetzt schon seit na woche und es wird iwie iumer shclimmer.mal gucken.mahc ja morgen und sonntag kein sport.ich hoffe es bringt etwas und es wird nicht ganzu so schlimm.

mit dem essen war es heute ganz ok.hab etwas weniger schoko nach dem mittagessen gegessen als die anderen tage...jetzt hab ich endlich schule vorbei,und morgen kann ich auschlafen und dann von 17-24 mit na freundoin lernen und am sonntag ist dann wirlich nur ein reiner lern und relaxtag.ich hoffe das krieg ich auch alles so hin.denn bis spät heute nacht werde ich nicht feiern gehen.dann krieg ich morgen sonst wieder nichts auf die reihe.muss echt gucken,wie cih das die nähsten tage auf die reihe bekomme.

25.2.11 14:31


müde,kaputt und ausgepowert

ich bin nur noch müde.ich versuche meine gleiderschmerzen mit medikamenten zu unterdrücken,aber die müdigkeit geht leider nicht weg.sie bleibt.gestern der tag war seit langem einigermaßen ok,wenn man von der müdigkeit absieht.hatte nur bis 2 schule und hab dann den nachmittag gelernt und war beim training.aber mit dem essen wird es immer extremer.ich esse immer mehr.heute ging es noch,aber gestern war wirlich der brüller.ich kann nicht mehr aufhören.heute hatte ich lange schule,bis um 4 und bin jetzt auch mehr als kaputt.zudem auch noch mega müde.hab grad mal die hausaufgeaben geschafft und bin froh,wenn ich glich schon ins bett geh.werde jetzt nur noch fernseh gucken und dann mich fertig machen und gegen 20 uhr denke ich mal ins bett gehen.total blöd,denn ich bekomme ja so nichts geschafft.morgen ist ein harter und ansrengenderr tag,o ich echt fit sein muss bis abends,denn ich hab erst schule,dann sofort shculsport und dann treffen wir uns zu 4. bei na freundin und lernen bis abends mathe.also kein legere-tag.und mküde und kaputt dar fich dann auch nicht sien.und heute kein sport.wenn ich mich fit fühlen würde,würde ich ihn wahrscheinlcih machen,aber ich schaff es nicht.renne hier höchstens die ganze zeti mit gewichte an den beinen durch die gegend.das wars.jedoch sitze ich die meiste zeit aber auch.bin froh,wenn ich nachher im bett liege,unglaublich.im momenr hasse ich mich.ich nehme nur noch zu,mache für mich zu wenig sport und esse zuviel.wenn ich dann abr die leute sehe,die normal aussehen udn normal sport machen,will ich auch so sein und miche infach akzeptieren,aber da muss nur ne kleinigkeit anders laufen oder so mit dem stress im mom wegen meinen vorabiklausuren,dann läuft schon alles anders.oh man,ich weiß nicht,wie lange ich das überlebe.
23.2.11 17:26


hilfe...es gibt kein ende

mein wochenende war die hölle.freitags abends weg,bei na bekannten feiern,wo ich im endeffekt gar nicht eingeladen war.es war einfach rihcitg scheiße.samstags morgens dann bei na freundin frühstücken,was auch echt schön war und ab dann ging es dann mit meiner gesundheit echt bergab.hab geschlafen mittags und konnte nichts machen,weil ich so platt war.gliederschmerzen und totale müdigkeit,obowhl ich einigermaßen viel geschlafen habe,und kopfschmerzen.sonntag ging es dann doch auf dem geburtstag von meinen brüdern wurde ich dann immer müder und bin dann gestern abend um 20 uhr ins bett gegangen,weil ich nichts mehr auf die reihe bekommen habe.lernen gleich null.heute shcule war mega anstrengend und kaputt bin ich auch,doch meine ES treibt mich zum sport.es ist nie genug.ich könnte eigentlich soviel machen,bis ich umkippe.und fressen tu ich auch.nur noch am essen und ich nehme zu und ahhh....ich wieß einfach im mom nicht mehr weiter.der druck,der auf mir lastet,mein abi zu schaffen,was ich auch will,aber das viele lernen und keine zeit.ich weiß einfach nicht wohin.und dann auch noch das ständige essen udn der drang zum sport zu gehen.das ist einfach alles zuviel.wenn ich nicht zum sport geh muss ich weniegr essen.und das wiederrum will ich nicht.und so ein mittelmaß gibt es iwie im mom nicht.das ist sowas von ein scheiß.ich sag mir,das ich jezt erstmal meine vorabiklausuren bestehen muss.danach wird es ohne schule wenigstens etwas ruhiger.aber bis dahin muss ich es erstmal durchstehen und wie wieß ich auch noch nicht,ohne das ich aussehe wie propper und ohne dem vielen stress.ich will das alles nicht mehr.
21.2.11 17:47


arg...essen,essen,essen

wo ist denn schon wieder meine freie zeit hin?ich hab grad mal ne halbe stunde und bin dann erst weider heute abend oder heute nacht im bett,weil wir uns mädels wieder treffen.schule war heute mega anstrengend und ich bin froh,jetzt erstmla wochenende zu haben und abzuschalten bzw mir mein lernen selber einteilen kann.

es gibt nur noch essen.zwar ist essen nicht in meinem kopf,aber ich tu es dafür,was noch schlimmer ist.ich bin iwie wenn ich einmal angefangen hab nur am essen und ich nehme nur zu.zusätzlich bekomme ich wahrscheinlich auch noch meine tage,womit ich ja nie klarkomme,weil ich dann immer so aufgebläht bin.aber nun ja.da muss ich wahrscheinlich druch.und meine pille,die ich nun seit 4 monaten nehme bringt immernoch alles durcheinander.also alles grad mal scheiße.morgen bin ich auch wieder nicht da,weil ich auf einen sektfrühstück eingeladen und dann nach hause und lernen und bügeln,denn diesmal binich dran und wir haben 3 komplette wäschekörbe.am sonntag haben dann meine brüder ihren geburtstag den die feiern und wo ich auch eingeladen bin.uhhhaaa...und mal wieder ein wochenende weg ohne wirlich was getan zu haben.das schwindet in der letzten zeit doch alles echt heftig.und vorallem dann nächste woche auch weider so wenig zeit.und so lange in der schule sitzen.das wird nicht mehr schön und vorallem bau ich mir wegen meinem studium und dem vorpraktiukum dafür soviel druck auf und ahh....heute könnte ich nur noch schreien,weil es mir alles zuviel ist.es muss wohl aber für irgendwas gut sien,das es so ist.ich hoffe es zumindest-.

18.2.11 16:27


lernen?keine spur

ich bin im moment so selten zu hause,das ich,wenn ich mal zu hause bin keine lust und zeit habe iwas zu tun.weder lernen noch sonst irgednwas.aber das muss sich am wochenedne wieder ändern.ich muss da echt mal wieder starten,auch wenn es schwer ist mit dem kompletten stress.aber nächste woche habe ich einige tage,wo ich zu hause bin.dann geht das hoffentlich besser.und durch den ganzen stress habe ich angefanegn etwas mehr süßes zu essen.eigentlich ja normal und nicht wieter schlimm,aber für mein kopf ist es eine qual.ich versuche das irgendwie in den nächsten tagen sowohl kopfmäßig als auch handlungsmäßig in den griff zu bekommen.ich habe jetzts chon angst vor der waage am sonntag,aber da muss ich durch.ich muss es aushalten.ich will da raus,denn es lohnt sich nicht,die ES zu behalten und zusätzlich habe ich gerade leider andere probleme,als das die ES diesen platz einnehmen könnte,nämlich mein abi,was wichitger ist.ich würde ja glatt schreiben leider wichtiger,aber eiegtlich ist es das ja nicht.
17.2.11 19:44


stress...

wie ihr ja gesehen habt,hab ich die letzten tage nicht geschrieben,weil ich einfach nur im stress war und nie zu hause.es fing schon montag an.morgens war ich erst bei der nachhilfe,dann im centro um nach meinem abiball zu gucken.hab auch was in aussicht,was jetzt erst in meiner größe geliefert werden muss :P dann eben nach hause und hab was gegessen und dann sofort zum zahnarzt.mir muss ein ganzer zahn ausgehöhlt werden,weil er von innen verfault ist und meine ärztin weiß nicht warum.so eine schieße,ich will das nicht.hab da voll angts vor.mal gucken...und abends war ich dann noch beim sport.am dienstag war ich dann erst in der schule,nahcmittags durch zur therapie,dann nach hause und dann zum sport.ich bin froh,wenn wochenende ist und ich wenigstens etwas ruhe habe,obwohl es das auch nicht ist.heute hatte ich auch nur schule,mega lange und dann querflötenunterricht und nun sitze ich zum ersten mal.echt hefitg.

therapie war sehr gut,sowohl gestern bei der beratung als auch bei der therapie heute.ich nehme immer iweter zu,egal ob ich mehr esse oder wneiger.ich nehm einfach stetig zu,sobald ich über meinem hungern hinaus esse,an kalorien.damit komm ich ja gar nict klar,aber es ist ja wirklich jedes mal dasselbe.ich hunger,esse weider normal und nehme auf das gewicht zu ,was ich hasse und was zuviel für mich ist und nehm dann bei dem gewicht iweder ab.ich will das nicht,aber kann es auch nicht akzepteiren,das ich das gewicht haben soll.beide therapeuten haben gesagt,das ich es wirklich erstmal,bis zum abi,akzteptieren soll,annehmen soll und mich nicht versuchen soll,damit zu beschäftigen.und sport soll und muss ich auch reduzieren,denn ich kackl ja jetzt schon weider nach 2 freien tagen am wochenden zusammen.mir tut einfach alles weh und dabei hab ich mein pensum imemrnoch weiter oben.aber damit ist schluss.ich muss da echt was ändern.wirklich.sowohl mit dem sport als auch das gewicht einfach mal gewicht sien lassen.es ist zwar einfacher das zu schreiben und das zu denken,abr das machen ist das wieder anders.aber zumindest fürs erste muss es so sein.mit dem sport bleibt mir nichts anderes übrig,weil ich einfach kaputt bin.und mit dem essen,solange ich normal esse,versuche ich mir die ganze zeit zu sagen,das mein körper sich mit der zeit selber reguliert.das muss doch einfach.

16.2.11 17:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung